Bundesland

Burgenland

Burgenland_similio
Politisch Geografisch

Burgenland

Einwohner 292.675
Fläche 3.961,80 km²
Bevölkerungsdichte 73,87 Einw/km²
(Österreich) 105,17 Einw/km²
Flächenanteil 4%
Einw. Anteil 0.03%
Wahlkreisverbände 2
Bezirke 9
Gemeinden 171

Flächennutzung

Wald 30.73%
Alpen 0.00%
Felsen 0.00%
Äcker, Weiden 47.00%
Dauerkulturen 0.33%
Weinbau 3.25%
Betriebsflächen 0.68%
Freizeitflächen 0.44%
Gärten 2.99%

Beschreibung

Das Burgenland ist das östlichste Bundesland der Republik Österreich und grenzt im Westen an die Bundesländer Niederösterreich und Steiermark. Das Burgenland grenzt weiters im Osten an die Slowakei und an Ungarn. Die Landeshauptstadt des Burgenlands ist Eisenstadt. Der Name Burgenland entstammt der historischen Bezeichnung der dortigen ungarischen Verwaltungseinheiten während der Habsburgermonarchie, die alle „Burg“ im Namen trugen. Geographisch wird das Burgenland insbesondere vom im Nordburgenland befindlichen Neusiedler See geprägt. Politisch stellt die SPÖ seit 1964 durchgehend den Landeshauptmann des Burgenlands.

Burg Forchtenstein in Burgenland

Neusiedler See bei Podersdorf, Burgenland

Ein typischer Weinkeller in Purbach, Burgenland

Ein typischer Weinkeller in Purbach, Burgenland