Topographien von Österreich

Begriffe, die aus dem Wetterbericht bekannt sind

“Schneefall in den Hochalpen und ausgiebige Regenfälle im Alpenostrand”. So oder so ähnlich erklingt es oft im Wetterbericht und wenngleich unter dem Begriff Hochalpen zumeist jedermann eine gewisse Vorstellung von hohen Bergen hat, so sind Topographien wie das Alpenvorland schon etwas schwerer zu definieren.

Die Topographien Österreichs im Vergleich zu den Bundesländern

Gerade der Vergleich von Bundesländern und Topographien bietet einen guten Einblick in die geographischen Unterschiede der Bundesländer. So ist zum Beispiel Tirol das einzige Bundesland, das lediglich aus einer Topographie besteht. Andere Bundesländer zeichnen sich durch vielfältigere geographische Begebenheiten aus.

Kärnten ist hierfür insbesondere ein gutes Beispiel. Während der Westen des Landes ein durchgehend alpines Territorium bestehend aus Hochalpen und Alpenostrand ist, fällt der Osten durch das Kärntner Becken aus. Eben jene Landschaften im Kärntner Becken, die von Seen geprägt sind, prägen das Bild Kärntens jedoch großteils.

Ein anderes hervorzuhebendes Merkmal der österreichischen Topographie ist zum Beispiel, dass die Voralpen bis an die Grenzen der Bundeshauptstadt Wien reichen, die sonst lediglich vom nordöstlichen Flach- und Hügelland geprägt ist.

Ganz allgemein ist die Topographie Österreichs ein gutes Beispiel für die geographische Vielfalt Österreichs. So bestehen eben fast alle Bundesländer aus zumindest drei Topographien und Niederösterreich sogar aus fünf Topographien.

Es ist diese Diversität, die auch die kulturelle Vielfalt des Landes begründet und Österreich zu einem besonders schönen und abwechslungsreichen Land macht.

Auf Ebene der Landschaften wird dies noch offenkundiger, denn all diese Topographien unterteilen sich in Landschaften, die wiederum ihre eigenen geographischen Spezifika auszeichnet.

Österreich ist dahingehend nicht nur, wie oftmals behauptet, ein Land der Berge sondern insbesondere ein Land der Wälder und auch ein Land der Seen sowie des Weins. Dieses bunte Gemisch an geographischen Begebenheiten bietet eben die Abwechslung, die sich unter anderem Touristen bei ihren Aufenthalten in Österreich wünschen.